fbpx

Geschichte des digitalen Marketings

Gocloud.group facebook logo
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Der Begriff “digitales Marketing” wurde zum ersten Mal in den 1990er Jahren erwähnt und spielt seitdem eine immer wichtigere Rolle bei der Förderung verschiedener Dienstleistungen und Produkte auf der ganzen Welt. Es brachte völlig neue Technologien, Plattformen und Wege der Geschäftsabwicklung mit sich.

Lassen Sie uns in die Entwicklungsgeschichte des digitalen Marketings und einige der wichtigsten Errungenschaften eintauchen:

Die 1990er Jahre brachten, abgesehen von der offiziellen Einführung des Begriffs “digitales Marketing”, den Start der ersten Suchmaschine Archie und das erste klickbare Web-Werbebanner. Es folgte der Start von Yahoo, und es gab die erste E-Commerce-Transaktion über Netmarket (E-Transaktionen sind heute die neue Normalität, und wir können uns die Welt ohne sie nicht mehr vorstellen, aber die allererste wurde bereits 1994 durchgeführt). SixDegrees.com, eine erste Social-Media-Site, wurde 1997 entwickelt, und 1998 war die Geburtsstunde der Weltgiganten Google und Microsoft-Suchmaschinen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass sich schon damals das Marketing zusammen mit dem Internet entwickelte, als dessen integraler Bestandteil von Anfang an. Das World Wide Web selbst wurde 1991 öffentlich zugänglich, und die ersten klickbaren Web-Werbebanner gab es bereits 1994.

Die 1990er Jahre waren geprägt von der Entwicklung von Customer-Relationship-Management (CRM)-Tools, und 1999 wurde das elektronische Customer Marketing Management eingeführt.

Salesforce.com war das erste Software-as-a-Service (SaaS)-Unternehmen und entwickelte die erste Marketing-Cloud-Software, “eine Plattform, die die Speicherung von Kundendaten mit Analysen, Markenstärkung, Community-Aufbau und Kampagnentracking integriert.”

Die 2000er Jahre brachten auf der anderen Seite das Konzept, dass Menschen online nach Produkten und Dienstleistungen suchen, bevor sie einen Kauf tätigen, und die Vermarkter hatten die Möglichkeit, Segmentierung und verschiedene Marketingkampagnen zu entwickeln. Außerdem entwickelten sich Social-Media-Plattformen, und die Ära der Smartphones begann. Einige der wichtigsten Errungenschaften waren “die erste mobile Marketingkampagne von Universal Music, LinkedIn, WordPress, Gmail, Facebook, YouTube, Twitter, iPhone und die Einführung von WhatsApp”.

Die 2010er Jahre waren bisher die wichtigsten für die Verbreitung und Entwicklung des digitalen Marketings. “Instagram, Snapchat und Facebook Messenger wurden eingeführt, die Webnutzung überholte den Prozentsatz der TV-Zuschauer unter den Jugendlichen, Amazon wurde zum E-Commerce-Giganten, LinkedIn bot maßgeschneiderte Anzeigen an, die mobile Nutzung übertraf den Desktop-Browser-Traffic und es gab einen Aufstieg des Content-Marketings.”  Die Gesellschaft wurde weitgehend von Mobiltelefonen abhängig, und auch heute noch verbringen Menschen Stunden pro Tag mit der Nutzung mobiler Geräte. Auch das Auftauchen von Werbung ist heutzutage unvermeidlich geworden. Also müssen Websites mit Smartphones kompatibel sein – “Studien haben gezeigt, dass 50 % der Verbraucher seltener bei Unternehmen kaufen, wenn die Website nicht mobilfreundlich ist – selbst wenn es sich um eine Marke handelt, die sie mögen. Ebenso sagen 74 % der Nutzer, dass sie eher zu einer Website zurückkehren, die mobilfreundlich ist.” Ganz zu schweigen vom Aufkommen von Influencern, humorvollen und leicht zu konsumierenden Inhalten, welche die Vermarkter immer wieder dazu zwangen, ihr Spiel zu beschleunigen und mit angenehmen neuen Inhalten aufzuwarten.

Die 2020er Jahre haben begonnen, und während digitales Marketing auf dem Höhepunkt ist, müssen Unternehmen sicherstellen, dass sie die aktuellsten Praktiken befolgen und somit die Vorteile genießen, die Online-Marketing mit sich bringt, und davon gibt es viele.

Unsere Experten bei GoCloud.group arbeiten international mit bekannten Marken und können Ihrem Unternehmen helfen, digitales Marketing bestmöglich zu nutzen und Ihren Umsatz zu steigern!

Quelle: WMEGroup

Neueste Kommentare

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.